Zum Hauptinhalt springen

Johannes Berg

  • Geschäftsführer, Digital Hub Logistics Hamburg


Über Johannes Berg:

Johannes Berg ist Geschäftsführer des Digital Hub Logistics Hamburg. Nach dem Studium der Internationalen Beziehungen in Dresden, Mexiko und Kaliningrad sowie des Energie- und Rohstoffmanagements in Amsterdam sammelte Johannes Berg zunächst Berufserfahrung in der Unternehmens- und Politikberatung und war dabei in diverse europäische Projekte eingebunden. Nach Auslandsaufenthalten in der Ukraine, Russland und Argentinien leitete Herr Berg über 4 Jahre die Konzernrepräsentanz der TÜV Nord Group in Brüssel und war dort neben der politischen Interessenvertretung auch für den Aufbau von europäischen Innovationsprojekten verantwortlich. Nach einem berufsbegleitenden MBA in Innovationsmanagement an der Vlerick Business School sowie der Stellenbosch Universität in Südafrika war Johannes Berg für das Projektmanagement von kooperativen Forschungs- und Innovationsprojekten bei NXP Semiconductors in Hamburg verantwortlich. Johannes Berg interessiert sich für nachhaltige Geschäftsmodelle und wie die Digitalisierung dabei helfen kann Ressourcen effizienter und schonender einzusetzen. Herr Berg spricht neben Deutsch, Englisch und Spanisch auch etwas Russisch und Niederländisch und ist passionierter Radfahrer.


Franz Bräuer

  • Niederlassungsleiter Logistik und Warehousing, LOGWIN Solutions Austria GmbH


Über Franz Bräuer:

Franz Bräuer ist seit 2008 Niederlassungsleiter im Bereich Logistik und Warehousing der LOGWIN Solutions Austria GmbH in Traiskirchen. Bis 1996 absolvierter Herr Bräuer sein Studium an der TU Wien mit der Studienrichtung Maschinenbau und an der Universität für Bodenkultur mit dem Schwerpunkt Kulturtechnik und Wasserwirtschaft. Im Anschluss an das Studium besetzte er die Stelle des operativen Managers im Bereich Logistik und war ebenfalls Vertreter der Geschäftsführung von DO&CO Logistics Wien. Von 2001 bis 2003 war Herr Bräuer im Logistik und E-Commerce Projektmanagement der Birkart Globistics GmbH tätig. Im Anschluss arbeitete er bis 2007 als Leiter der Logistik und als Mitglied des Management Teams bei Gourmet Menüservice. Bei der Verkehrsbüro Kulinarik GmbH besetzte er bis 2008 ebenfalls die Leitungsposition der Logistik und war Mitglied des Management Teams.


Dipl.-Ing. Tim Gerstenberger

  • Verkehrsplaner und Projektleiter, Initiative Urbane Logistik, Stadt Hannover


Über Dipl.-Ing. Tim Gerstenberger:

Tim Gerstenberger arbeitet als Verkehrsplaner und Projektleiter Initiative Urbane Logistik der Stadt Hannover. Das Studium des Bauingeneurswesen mit der Vertiefung im Bereich Verkehrswesen schloss Tim Gerstenberger als Dipl.-Ing. (Bauingeneur) 1998 erfolgreich ab. Als Verkehrsplaner bei SHP Ingenieure beschäftige er sich bis 2013 u.a. schwerpunktmäßig mit der Verkehrsentwicklungsplanung für Städte und Gemeinden, der Erarbeitung von städtischen Mobilitäts-, Verkehrs- und Erschließungskonzepten und der Erstellung von Stadtteilverkehrskonzepten. Seit Juni 2013 arbeitet er nun bei der Landeshauptstadt Hannover und beschäftigt sich unter anderem mit der Initiative Urbane Logistik.


Thorsten Hülsmann

  • Geschäftsführer, EffizienzCluster Management GmbH


Über Thorsten Hülsmann:

Thorsten Hülsmann studierte Wirtschaftsgeographie, Organisationssoziologie und Politische Wissenschaften an der Universität Bonn und Kommunikationswissenschaften an der Universität Bologna.  Von 2000 - 2003 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Bonn und Bristol im Rahmen eines Forschungsprojekts zur regionalen Innovationsentwicklung. Von 2003 - 2010 war er Projektleiter bei dortmund-project bzw. Teamleiter bei der Wirtschaftsförderung Dortmund. Im Jahr 2010 wurde er Geschäftsführer des EffizienzCluster Management GmbH und koordinierte in dieser Funktion von 2010 bis 2016 den EffizienzCluster Logistik als Gewinner des Spitzencluster-Wettbewerbs der Bundesregierung mit über 100 teilnehmenden Unternehmen und 12 Forschungseinrichtungen sowie seit 2017 den Digital Hub Logistics. Im Jahr 2016 wurde er zusätzlich Leiter der Abteilung Strategische Initiativen am Fraunhofer IML, seit 2018 ist er zusätzlich Geschäftsführer des International Data Spaces e. V. Thorsten Hülsmann ist verheiratet und hat drei Kinder. 


Dr. Christian Jacobi


Über Dr. Christian Jacobi:

Dr. Christian Jacobi ist seit 2007 Geschäftsführender Gesellschafter der agiplan GmbH, einem Beratungs- und Planungsunternehmen für die Industrie und die öffentliche Hand.

Zuvor war er mehrere Jahre Geschäftsführer der Swisslog GmbH und der Swisslog Holding in Deutschland und bekleidete davor diverse Leitungs- und Geschäftsführungsfunktionen in der RAG-Umwelt-Gruppe. Er ist u. a. Vorstandsmitglied und Vorsitzender des Förderbeirats der Bundesvereinigung Logistik (BVL), Mitglied des Vorstandes der VDI Gesellschaft für Produktion und Logistik, Vorsitzender des Kuratoriums des Fraunhofer Instituts für Materialfluss und Logistik sowie Mitglied im Beirat des Club of Logistics.


Murat Karakaya

  • Chief Operating Officer / Co-Founder CargoSteps GmbH & Co. KG

 

Über Murat Karakaya:

Murat Karakaya (33), ist Chief Operating Officer & Co-Founder des vor 4 Jahren gegründeten Unternehmens CargoSteps sowie Mitbegründer des 2019 gestarteten Accelerators HAUS61 in Frankfurt am Main. Er hat einen Masterabschluss im Wirtschaftsingenieurwesen und ist seit 2009 in der Logistik in verschiedenen Bereichen tätig. Die letzten zwei Jahre war er für CargoSteps von den USA aus tätig und lebte in Texas und Michigan. Für das HAUS61 kümmert er sich bisher um das operative Geschäft, das Startup Scouting und unterstützt beim Business Development.


Dr. Kai D. Kreisköther

  • Vice President Digital Drive, PEM Motion


Über Dr. Kai D. Kreisköther:

Dr. Kai D. Kreisköther, Jahrgang 1985, studierte an der RWTH Aachen Maschinenbau. Nach dem Studium war er ebendort im Zeitraum 2011 bis 2018 als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig und promovierte im Bereich Elektromobilität und Automatisiertes Fahren. Zuletzt leitete er als geschäftsführender Oberingenieur den Lehrstuhl für Elektromobilität der RWTH Aachen.

Parallel ist er seit 2014 am Aufbau der PEM Motion beteiligt, die als Entwicklungs- und Innovationspartner im Bereich Mobilität und Logistik u.a. an Projekten wie StreetScooter und e.GO beteiligt ist. Dort verantwortet er den Bereich Digital Drive mit den Fokusthemen Elektrischer Antrieb, Fahrzeug E/E und Automatisierung. Ende 2018 gründete er zusammen mit Kollegen das Projekt „Ducktrain“ aus PEM Motion aus, welches als eigenständiges Unternehmen Fahrzeug- und Infrastrukturlösungen für urbane Last-Mile-Logistik sowie Industrielle Logistik entwickelt.

Als Gründungsmitglied des Vereins „Ingenieure retten die Erde“ (u.a. zusammen mit Ex-StreetScooter CEO Prof. Achim Kampker) liegt ihm viel an der Entwicklung von Technologien, welche die essentiellen gesellschaftlichen Fragen adressieren.


Dr. Susanne Leifheit

  • Leiterin Außenbeziehungen und Corporate Responsibility, VW Nutzfahrzeuge


Über Dr. Susanne Leifheit:

Dr. Susanne Leifheit ist Leiterin der Abteilung Außenbeziehungen und Nachhaltigkeit der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge.

Dr. Leifheit wurde 1963 geboren und hat zwei Kinder. Nach dem Abitur absolvierte sie zunächst eine Ausbildung zur Landwirtin. Ihr Chemiestudium an der Technischen Universität Darmstadt schloss sie 1995 mit der Promotion zu Zusatzstoffen in Motorölen ab. Seit 1996 ist sie für den Volkswagen Konzern tätig. Zunächst arbeitete sie im Labor des Konzerns an der Analyse von Betriebsmitteln. Später übernahm sie die Leitung der Bereiche „Behörden und Vorschriften“ und „CO2-Management“ bei der Marke Volkswagen Pkw in Wolfsburg. Seit 2014 leitet sie die Abteilung Außenbeziehungen und Nachhaltigkeit bei der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover. Von 2005 bis 2007 war sie die niedersächsische Landesvorsitzende der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Vortrag herunterladen


Alexander Lutze

  • Head of BPW Innovation Lab, BPW Bergische Achsen KG


Über Alexander Lutze:

Alexander Lutze, Jahrgang 1988, ist der Leiter des BPW Innovation Lab. Im Siegburger Think Tank der BPW Gruppe verantwortet er die Entwicklung von innovativen Lösungen für transparente Transport- und Logistikprozesse, in deren Fokus Verlader und die Erhöhung der Supply Chain Visibility stehen.

Nach seinem dualen Studium zum Master of Engineering bei BPW war Alexander Lutze zunächst im globalen Supply Chain Management der Unternehmensgruppe tätig. Bei BPW Asia in Singapur leitete er als Manager Strategy & Business Development unter anderem Strategie-Projekte für den südostasiatischen Raum.


Julia Miosga

  • CEO, Die DigitalLandschaftsGärtnerin


Über Julia Miosga:

Julia Miosga ist Diplom-Kulturwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Politikwissenschaften. Als Die DigitalLandschaftsGärtnerin stellt sie kreative Fragen, entwickelt mit agilen Methoden Lösungskonzepte und bietet personalisiertes Networking.

Julia Miosga war lange Jahre im Key Account Management sowie Business Development für IT-Hardware und SaaS-Provider tätig. Sie ist unter anderem Expertin für die Ausstattung von Mega-Datenzentren, für elektronische Datenkommunikation, Datensicherheit sowie Managed Hosting Services.

Die letzten Jahre war Julia Miosga als Bereichsleiterin Handel & Logistik beim IT-Branchenverband Bitkom für die digitale Transformation der beiden Branchen verantwortlich. Zu ihren Tätigkeiten gehörten neben der politischen Interessensvertretung der Logistik und des Handels, die Beobachtung digitaler Trends und disruptiver Technologien, die Entwicklung und Veröffentlichung von Leitlinien sowie der Ausbau von Kooperationen mit angrenzenden Branchen entlang der gesamten Digital Supply Chain.

Vortrag herunterladen

Photo Credit: Nick Kriegeskotte


Ulrich Nolte

  • Geschäftsführer, GO! Express & Logistics (Deutschland) GmbH


Über Ulrich Nolte:

Ulrich Nolte ist Geschäftsführer der GO! Express & Logistics (Deutschland) GmbH. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Abschluss Diplom-Kaufmann arbeitete Herr Nolte sieben Jahre bei der Deutschen Paket GmbH (DPD) in Aschaffenburg. Hier war er zunächst in der Funktion des Assistenten der Geschäftsführung und später als Leiter der Unternehmensentwicklung mit den Schwerpunktaufgaben Markenführung, Vertriebssteuerung, strategische Planung sowie Unternehmens- und Franchiserecht tätig. Von 2001-2007 besetzte er zunächst die Position des Leiters der Marketing Geschäftsentwicklung Geschäftskunden und war anschließend Projektleiter im Bereich Marketing zur Integration Euro Express/DHL bei der DHL Express Vertriebs GmbH & Co. OHG. Während dieses Zeitraums war er dort ebenfalls als Modulleiter für Marketing und Sales im unternehmensinternen Wertsteigerungsprogramm Star und OMEGA beschäftigt und war am Aufbau eines neuen Vertriebskanals (DHL City Vertrieb) beteiligt. Im Anschluss arbeitete Herr Nolte zwei Jahre als Director Express bei GLS Germany GmbH & Co. OHG und war hier für die europäischen Expressprodukte der GLS Gruppe und zusätzlich für die Aktivitäten der Konzerntochter DER KURIER GmbH & Co. KG verantwortlich. Seit 2010 ist er nun in der Geschäftsführung der GO! Express & Logistics (Deutschland) GmbH tätig.


Axel Plaß

  • Geschäftsführender Hauptgesellschafter, Konrad Zippel Spediteur GmbH & Co. KG


Über Axel Plaß:

Axel Plaß ist geschäftsführender Hauptgesellschafter der Konrad Zippel Spediteur GmbH. Er arbeitet seit 1990 im Unternehmen und startete damals als Kraftfahrer. Im Anschluss war er vier Jahre als Disponent tätig, bevor er von 1995 bis 2002 die Position des Speditionsleiters (Prokurist) innehielt. Bis 2007 besetzte er das Amt des geschäftsführenden Gesellschafters, bevor er seine heutige Position einnahm. Neben seiner Arbeit führt Herr Plaß verschiedene Ehrenämter aus. Seit 2018 ist er mit großer Mehrheit für drei Jahre zum Präsidenten des DSLV Bundesverband Spedition und Logistik e.V. gewählt worden. Ebenfalls ist er Stellvertretener Vorsitzer des VHSp Vereins Hamburger Spediteure und als ehrenamtlicher Richter am Landesarbeitsgericht in Hamburg tätig.

Vortrag herunterladen


Roman Rapoport

  • Leiter IT & Digitalisierung, BPW Bergische Achsen KG


Über Roman Rapoport:

Roman Rapoport, Jahrgang 1985, ist diplomierter Wirtschaftsmathematiker. Bevor er 2018 zu BPW wechselte, lernte er die Vielfalt der IT – und den damit stets verbundenen Change in der Organisation – aus verschiedenen Perspektiven kennen: Start-Up, Konzern und Strategie-Beratung. 

Seit Anfang 2019 ist Roman Rapoport für die Themen IT und Digitalisierung in der BPW verantwortlich. Er sieht die IT als Enabler und Impulsgeber für Innovation und neue Geschäftsideen. Der Kunde steht dabei im Fokus – am besten als fester Bestandteil einer zwischen IT und Fachbereich gemeinsamen Zusammenarbeit und Verantwortung. Bei der dafür notwendigen Etablierung der agilen Kultur im Unternehmen – u.a. Mindset, Führung, Prozesse, IT-Architektur – nimmt die IT eine treibende Rolle ein.

Vortrag herunterladen


Markus Schell

  • Persönlich haftender geschäftsführender Gesellschafter, BPW Bergische Achsen KG


Über Markus Schell:

Markus Schell trat 2009 bei der BPW Bergische Achsen KG ein und ist dort seit Januar 2014 persönlich haftender geschäftsführender Gesellschafter. In dieser Funktion verantwortet er insbesondere den Bereich Unternehmensplanung und den Aufbau des neuen strategischen Geschäftsfelds InnerCity/Elektromobilität.

Zuvor war er zehn Jahre bei Brose Fahrzeugteile in unterschiedlichsten Funktionen tätig, zuletzt als Leiter Unternehmensplanung/Mergers & Aquisitions. Seine berufliche Laufbahn begann Markus Schell 1996 bei der PricewaterhouseCoopers Unternehmensberatung. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur studierte an der Technischen Universität Kaiserslautern und an der Queen's University in Kanada.


Dr. Bert Schröer

  • Abteilungsleiter Fahrzeugtechnik, Abfallwirtschaftsbetriebe Köln


Über Dr. Bert Schröer:

Dr. Bert Schröer ist seit 2013 Abteilungsleiter im Bereich Fahrzeugtechnik der Abfallwirtschaftsbetriebe Köln. Schwerpunkt der Tätigkeit ist das Mobilitätsmanagement für einen modernen Abfallwirtschaftsbetrieb mit seinen vielfältigen betrieblichen Anforderungen in Abfallsammlung, Stadtreinigung und Winterdienst. Es werden neue Antriebsformen und die dazugehörige Infrastruktur konzipiert, getestet und möglichst in die Praxis umgesetzt. In einem bundesweiten Netzwerk mit Verbänden und Herstellern erfolgt eine Bündelung von Informationen. Seit 2010 ist er außerdem Mitglied im Fachausschuss Fuhrpark im Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), aktuell auch im VKU Arbeitskreis Mobilität. Nach seinem ersten Diplom Studium der Fachrichtung Maschinenbau/Landmaschinentechnik, absolvierte Dr. Bert Schröer berufsbegleitend seine Promotion im Studium der Sicherheitstechnik an der Bergischen Universität Wuppertal. Seine Dissertation verfasste er im Fachgebiet Sicherheitstechnik/Umweltschutz: „Verfahren zur Bewertung von Straßenkehrmaschinen mit Feinstaubaufnahme und -abscheidung".


Björn Stammer

  • Leitung Logistik (ND-L), Nestlé Deutschland AG


Über Björn Stammer:

Björn Stammer ist Jahrgang 1972. Er absolvierte sein Studium zum Dipl.-Wirtschaftsingenieur an der TU Hamburg. Bei Nestlé ist Björn Stammer seit 2000 in diversen Linienfunktionen sowie im Projekt- und Programmanagement in den Bereichen Technik und Supply Chain in Deutschland und Europa tätig. Seit 2013 ist er Leiter der Logistik der Nestlé Deutschland AG.   


Hans Stapelfeldt

  • ITS-Netzwerkmanager der Logistik-Initiative Hamburg,
    Mitglied des Kuratoriums der Logistik-Initiative Hamburg


Über Hans Stapelfeldt:

Hans Stapelfeldt wurde 1959 in Hamburg geboren und ist zwischen Elbe und Hafen aufgewachsen. Nach seiner Ausbildung zum Diplom-Holzwirt lockte ihn die seit 1866 im Hamburger Hafen familiengeführte Spedition und die Freude am Hamburger Hafen gewann: Hans Stapelfeldt war lange Zeit geschäftsführender Gesellschafter der STAPELFELDT TRANSPORT GMBH und zuletzt in der Geschäftsführung der Walter Lauk Gruppe tätig.  Mit Zielstrebigkeit, Visionen und Engagement für die Hafen-Logistik und in den Verbänden wurden viele Projekte zum Wohle der Stadt Hamburg auf den Weg gebracht und bewegen die Transportwelten in der Metropolregion.

Mit den Schwerpunkten „TruckStation TR02“, „Port 24/7“, „Verkehrsinfrastruktur“ und „Hafen-Hinterlandoptimierung“ wurde Herr Stapelfeldt im Dezember 2005 zum Mitglied des Kuratoriums der Logistik-Initiative berufen und war für 10 Jahre mit seinen Ideen und Quer-Gedanken auch im Vereinsvorstand der Logistik-Initiative erfolgreich. Seit dem Frühjahr 2017 hat Hans Stapelfeldt die spannende Aufgabe des ITS-Netzwerkmanagers übernommen und kümmert sich jetzt mit voller Kraft darum, die ITS-Strategie der Stadt Hamburg bei den Unternehmern und der Wirtschaft zum Leuchten zu bringen.


Oliver Wieck

  • Generalsekretär, ICC Germany e.V. Internationale Handelskammer


Über Oliver Wieck:

Oliver Wieck ist seit Oktober 2013 Generalsekretär der ICC Germany. Von 2008-2013 war er Leiter der Abteilung Außenwirtschaftspolitikdes Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI).

Bis 2008 war Oliver Wieck Geschäftsführer des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft. Von 1991 bis 1999 war er in verschiedenen Funktionen innerhalb der BDI-Abteilung Internationale Märkte
tätig. Der Verantwortungsbereich umfasste Nord- und Latein Amerika, den Mittleren Osten und den Südasiatischen Raum, sowie Außenwirtschaftsrecht.

Oliver Wieck studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bonn und Düsseldorf, Deutschland und wurde 1991 als Rechtsanwalt zugelassen.


Oliver Detje

  • Verlagsleiter, Geschäftsbereich Logistik & Transport,
    DVV Media Group GmbH


Über Oliver Detje – „Ihr Moderator“

Oliver Detje ist Verlagsleiter der DVV Media Group. Kernstück seines Verantwortungsbereichs ist die DVZ – Deutsche Logistik-Zeitung, die Detje zuvor als Anzeigenleiter in die Top Ten im Anzeigen-Ranking der deutschen Fachzeitschriftentitel geführt hat. Oliver Detje glänzt außerdem als Moderator, der auch komplexe Themen pointiert und durchaus auch unterhaltsam auf den Punkt bringt. Dazu gehört unter anderem die glamouröse Preisverleihung des DVZ LEO-Awards, die „Zukunftsmacher“ der Branche auszeichnet.

Seiner Karriere bei der DVV Media Group liegt eine fundierte Berufsausbildung zugrunde, die auf den klassischen zwei Säulen Lehre plus Studium basiert. Nach seiner erfolgreich absolvierten Ausbildung zum Verlagskaufmann sattelte er zusätzlich ein Studium der Marketing-Kommunikation obendrauf. Seit dem Jahr 2011 ist Detje Verlagsleiter Logistik & Transport bei der DVV Media Group und in dieser Funktion unter anderem für die DVZ und den THB Täglicher Hafenbericht verantwortlich.

Die DVV Media Group betreibt ihre verlegerischen Aktivitäten mit 350 Mitarbeitern in acht europäischen Ländern, Indien, China und Dubai. Neben Fachzeitschriften und -zeitungen werden Newsletter, Fachbücher und Kataloge verlegt. Die DVV Media Group betreibt außerdem weltweit 35 Websites und Fachportale.